eine geschichte ueber die liebe
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/phoenix263

Gratis bloggen bei
myblog.de





schwule lebenslieben/luegen

 

-1983.wir sassen am stammtisch. anna, micha, ihr mann, helga und ich. es war kein gast mehr da, die tuer war abgeschlossen. helga war eine freundin von mir.sie arbeitete als bedienung im obereggener tal, war etwas fuellig, aber ein guter kumpel. wir gingen jeden mitttwoch nach feierabend zusammen tanzen. sie tanzte fantastisch. wir hatten immer sehr viel spass. wir waren an der dritten flasche spaetburgunder weissherbst, die stimmung schwangte zwischen lustig und albern.

anna fragte > phoenix, wo warst du eigentlich heute nacht. du willst mir ja nicht erzaehlen, du waerst heute morgen von zu hause zur arbeit gekommen, so wie du aus der waesche geschaut hast.<  > in basel< ich schaute helga verstollen an.  micha > was machst du denn nachts in basel?<  > sex? < ich schaute helga ganz fest in augen.  anna >wo hast du sie denn kenngelernt?<  > in einer bar?<  anna lachend > das geht so einfach? man faehrt nach basel, setzt sich in eine bar, schleppt eine frau ab und kommt mit einem knutschfleck am hals morgens nach hause?<  > jo.< ich begann zu schwitzten, helga nahm einen grossen schluck aus ihrem glas. > die sache ist nur, es war keine frau, es war ein mann < helga prustete ihren wein ueber den tisch, fing schallend an zu lachen. micha stand auf, murmelte etwas von "ich habs ja schon immer gewusst, der kerl ist nicht ganz sauber" und holte eine neue flasche wein und ein handtuch fuer helga.
anna >phoenix, moment, der reihe nach. ganz langsam. du bist seit zweieinhalb jahren mit jutta verlobt, ihr heiratet in sechs wochen, was du sonst noch nebenher hier getrieben hast, davon will ich jetzt gar nicht reden. und nun ein mann?<  > jo anna <  > wirst du ihn wiedersehen, faehrst du wieder nach basel? <  >jo. aber nicht nach basel, nach st.louis, er ist franzose und wohnt in frankreich. er heist remy. ich fahre morgen abend nach der arbeit. und am wochenende fahre ich nach hause, ich muss da einige dinge klaeren.<  anna >du bist wahnsinnig, weisst du ueberhaupt was du da machst, sie werden dich erschlagen, du brauchst dich dort nie mehr sehen lassen. weisst du eigentlich, was du jutta damit antust?<

>jo, anna. ich weiss was ich ihr antue, wenn ich sie heirate < die welt drehte sich um mich, ich ging auf die toilette, ich musste brechen.

 

 

 

 

14.5.07 13:43
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung